Deutschlands Stromverbrauch und die Erzeugung von erneuerbarer Energie in 2022

Deutschlands Stromverbrauch und die Erzeugung von erneuerbarer Energie in 2022 150 150 EnergyCrew

Am 04.01.2023 wurden die Strommarktdaten 2022 von der Bundesnetzagentur veröffentlicht. Diese zeigen, dass der Stromverbrauch im Jahr 2022 gegenüber dem Vorjahr um 4% von 504,5 TWh auf 484,2 TWh gesunken ist. Zudem stieg der Anteil der erneuerbaren Energien von 42,7% in 2021 auf 48,3% im Jahr 2022.

Im folgenden Diagramm sehen Sie die Verteilung der Einspeisung von erneuerbarer Energie aus Photovoltaik-, Windkraft-, Wasserkraft- und Biomasseanlagen.

Verteilung der Einspeisung von erneuerbaren Energien

Der Anteil der konventionellen Energieträger ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 5,7 % gesunken.

Stromverbrauch insgesamt
2022 484,2 TWh -4%
2021 504,5 TWh
(Netto-)Stromerzeugung
2022 506,8 TWh +0,4%
2021 505,0 TWh
Erneruerbare Energienerzeugung
2022 233,9 TWh +8,5%
2021 215,5 TWh
Wind-Onshore-Erzeugung
2022 100,5 TWh +12,4%
2021 89,4 TWh
Wind-Offshore-Anlagen
2022 24,7 TWh +2,9%
2021 24,0 TWh
Photovoltaikeinspeisung
2022 55,3 TWh +18,7%
2021 46,6 TWh
Konventionellen Energieträger
2022 272,9 TWh -5,7%
2021 288,5 TWh

 

Alle Daten stammen aus der Strommarktdatenplattform der Bundesnetzagentur (SMARD.de).

Alle Angaben ohne Gewähr.

 

(Quelle: Vgl. Bundesnetzagentur, Pressemitteilung: 04.01.2023, https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2023/20230104_smard.html)

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.